Güterwagen

www.ts-werkstatt.de

 

 

Der unter dem Dach der Waggon Holdig AG im schweizerischen Zug agierende Waggonvermieter Transwaggon ist mit über 12000 Wagen der größte private Waggoneinsteller für Trockengütertransporte in Europa. Rund 53 % der Anteile werden inzwischen von der VTG-Gruppe gehalten. Seit Sommer 2006 vermarktet die Firma mit deutscher Niederlassung in Hamburg auch die übernommenen Fahrzeuge der ehemaligen Nordwaggon AB. Zum Bestand gehört eine große Flotte gedeckter Schiebewandwagen der Gattung Habis in unterschiedlicher Ausführung. Diese sind vor allem für den Transport palettierter Stückgüter, Papierrollen und Schnittholz geeignet.

Großraum-Schiebewandwagen Habbiins 14 „Transwaggon“ Version 1.0

 

Drehgestell-Großraumschiebewandwagen Habbiins 14 der Transwaggon, eingestellt bei der DB. (Epoche V),

leer oder beladen mit entsprechend veränderter Formdatei (durchgebogener Wagenkasten der beladenen Version)

Texturen nach Bildvorlagen von TS-Sounddesigner und André Schulz, besten Dank!

 

Download TWA_Habbiins14.zip (1,68 MB)

 

Seit einigen Jahren ist der Trend zu beobachten, dass immer mehr Güterwagen das Lichtraumprofil G 2 voll ausnutzen, um so mehr Laderaum bieten zu können. Die Vorteile gleichen den Nachteil der fehlenden Zulassung in Belgien, Frankreich, Italien und der Schweiz wegen des dortigen kleineren Lichtraumprofils mehr als aus.

Die Habiis 8, Habis 9, Habiis11 und Habiins 12 der Transwaggon und Habiis 8 der KVG stellen mit 180 Kubikmeter Laderaum die zur Zeit größten im europäischen Normalspurnetz zugelassenen gedeckten Einzelwagen dar.

Großraum-Schiebewandwagen Habiis 8, Habiins 12

Version 1.0

 

vierteiliges Set gedeckter Drehgestell-Großraumschiebewandwagen Habiis8 und Habiins 12 von TWA, KVG und VW, eingestellt bei der Deutschen Bahn, Ausführung Epoche V-VI, leer oder beladen mit entsprechend veränderten Formdateien (durchgebogener Wagenkasten der beladenen Version)

Texturen nach Bildvorlagen von André Schulz, besten Dank!

 

Download TWA_Habiis8-12.zip (4,31 MB)

Großraum-Schiebewandwagen Habiis 8, Habiins 12 Volume 2 Version 1.0 >Neu<

 

fünfteiliges Set gedeckter Drehgestell-Großraumschiebewandwagen Habiis8 und Habiins 12 der TWA, eingestellt bei der Deutschen Bahn, Ausführung Epoche V-VI, leer oder beladen mit entsprechend veränderten Formdateien (durchgebogener Wagenkasten der beladenen Version)

Texturen nach Bildvorlagen von André Schulz, besten Dank!

 

Download TWA_Habiis8-12_2.zip (5,28 MB)

Habiis 8, Habiins 12 Update 1.1

 

Texturupdate für die Großraumschiebewandwagen Habiis 8 der KVG „Railship“, Habiis 8, Habiins 12 der TWA „Transwaggon“ und Habins 12 von VW „Wir fahren für Audi & VW“.

Korrigierte ace-Dateien für TWA_Habiis8-12 Volume 1 und 2

Dieses Update behebt unschöne Texturfehler im Bereich der Seilanker.

 

Download TWA_Habiis8-12Update.zip (8,44 MB)

Großraum-Schiebewandwagen Habis 9 Version 1.2 >Neu< <Update>

 

gedeckter Drehgestell-Großraumschiebewandwagen Habis 9 der TWA, eingestellt bei der Deutschen Bahn, Ausführung Epoche V-VI, leer oder beladen mit entsprechend veränderter Formdatei (durchgebogener Wagenkasten der beladenen Version)

Texturen nach Bildvorlagen von André Schulz, besten Dank!

Update vom 20.06.2010: Textur- und Formdateien korrigiert

 

Download TWA_Habis9V12.zip (1,05 MB)

 

Für den besonders schonenden Transport empfindlicher Güter (z.B. Fahrzeugmotoren) beschaffte Transwaggon Habiis-Wagen mit Stoßbalken und hydraulischen Langhubstoßdämpfern, die einen Großteil der beim Rangieren auftretenden Aufstoßenergie absorbieren.

Die Habiis 11/1 wurden von VW übernommen. Die TWA-eigenen Habiis 11/2 unterscheiden sich nur in geringen Details, verfügen aber über eine 800 kg geringere Eigenmasse bei gleichem Ladevolumen von 180 m3. Der Habiis 11/3 ist eine Weiterentwicklung mit nochmals um 1200 kg niedrigerem Leergewicht, wobei das Ladevolumen auf 186,3 m3 erhöht wurde.

Äußerliche Unterschiede bestehen in der vertikalen Ausrichtung der Stirnwandrungen, dem Zylinder über dem Stoßbalken und den Y-25-Drehgestellen.

Im Gegensatz zu Flachwagen der Gattungen K, L, R und S werden mit Stoßdämpfervorrichtung ausgestattete H-Wagen nicht mit dem Nebengattungszeichen „j“ besonders gekennzeichnet.

Großraum-Schiebewandwagen Habiis 11 Version 1.0 >Neu<

 

Dreiteiliges Set gedeckter Drehgestell-Großraumschiebewandwagen Habis 11 der TWA, eingestellt bei der Deutschen Bahn, Ausführung Epoche VI, leer oder beladen mit entsprechend veränderter Formdateien (durchgebogener Wagenkasten der beladenen Version) in den Ausführungen Habiis 11/1 (ehemals VW) „Wir fahren für Volkswagen und Audi, Habiis 11/2 „Transwaggon“ und Habiis 11/3 „Transwaggon“

Texturen nach Bildvorlagen von André Schulz, besten Dank!

 

Download TWA_Habiis11.zip (3,73 MB)

 

Mitte der 1980er Jahre lieferte Waggonunion Siegen eine Serie von Großraumschiebewandwagen in etwa zu gleichen Teilen an Transwaggon und Adam Opel AG für den Transport von Fahrzeugteilen. 2001 verkaufte Opel seine Wagen an TWA. Außerlich sind TWA-Habikks13 von den TWA-Habikks 10 am fehlenden Transwaggon-Schriftzug bzw. übermalten Opel-Schriftzug zu unterscheiden.

Die über Puffer 24 140 mm langen Wagen verfügen über 190 Kubikmeter Laderaum und sind an den Stirnseiten mit Langhubstoßdampfern und verstärkten Stirnwandrungen ausgestattet um Schäden durch Rangiermanöver zu vermeiden. Charakteristisches Merkmal sind die weit herunter gezogenen Seitenschiebewände.

TWA setzt diese Wagen im Ganzzugverkehr für den Transport von Fahrzeugteilen (z.B. Karosserien) zwischen den Porschewerken in Bratislawa (Slowakei) und Leipzig ein.

Großraum-Schiebewandwagen Habiikks 10 >Neu<

 

Dreiteiliges Set Großraumschiebewandwagen Habiikks 10 der TWA „Transwaggon“, eingestellt bei der Deutschen Bahn, Ausführung Epoche V-VI.

Texturen nach Bildvorlagen von Andre Schachtschnabel, herzlichen Dank!

 

Download TWA_Habiikks10.zip (3,05 MB)

Großraum-Schiebewandwagen Habiikks 13 >Neu<

 

Dreiteiliges Set Großraumschiebewandwagen Habiikks 13 der TWA, vormals Opel, eingestellt bei der Deutschen Bahn, Ausführung Epoche V-VI.

Texturen nach Bildvorlagen von Andre Schachtschnabel, herzlichen Dank!

 

Download TWA_Habiikks13.zip (3,02 MB)

 

Anstelle von Drehgestellwagen werden von Kunden zunehmend kurzgekuppelte Doppelwageneinheiten gewünscht, da die Waggoneinsteller für diese günstigere Tarife anbieten. Außerdem liegen bei diesen Einheiten die Beschaffungs- und Instandhaltungskosten niedriger. Transwaggon verfügt über zahlreiche Hirrs-Einheiten, deren Einzelwagen prinzipiell den Hbbills-Wagen entsprechen. TWA ließ im ungarischen Waggonwerk Debrecen mehrere Laas-Einheiten (Rungen-Doppelwagen der Bauart Niesky) zu Schiebewandwageneinheiten Hirrs umbauen und stellt diese bei der Raab-Ödenburg-Ebenfurter Eisenbahn (ROeEE) bzw. ungarisch Gyor–Sopron–Ebenfurti Vasút (GySEV) ein.

Schiebewand-Doppelwageneinheiten Hirrs2922 „Transwaggon“

Version 2.0

 

zweiteiliges Set geschlossener 2x2-achsiger Doppelwageneinheiten Hirrs der Transwaggon GmbH, eingestellt bei der GySEV, Ausführung Epoche V-VI, Texturvorlagen von zsoltee75.extra.hu, besten Dank!

Überarbeitete Neuauflage mit verbesserten Formdateien.

 

Download GySEV_HirrsTWA2922_V2.zip (3,13 MB)

 

zurück

Übersicht Güterwagen